#mithulogie – das Meer hat keine Mauern

Ja, ja, ja, ich weiß, dass es nicht möglich ist, Steuern einzubehalten. Das dürfen nur Unternehmen wie Starbucks oder Amazon. Aber bei dem, wozu unsere Steuern gerade benutzt werden, möchte ich die ganze Zeit schreien: Nicht mit meinem Geld! Meine aktuelle Kolumne in der taz: http://www.taz.de/!5519411/ Das Beitragsbild ist von noborder network und wird von […]

Darf man Bücher verbrennen?

Es war einer dieser Abende, die schrecklich anfingen und dann immer besser wurden. Die komplette Innenstadt in Köln war gesperrt und ich kam und kam einfach nicht zum Round Table, den Britta Tekotte einberufen hatte, um mit Thorsten Krämer, Sebastian Ingenhoff und mir darüber zu sprechen, wie wir mit Autoren umgehen, die … hm … […]

Ein Vorschlag zur Reform des §218 und §219a

Über die Horrornachrichten der Nachrichten bin ich gar nicht dazu gekommen, diesen Artikel zu posten. Hier kommt mein Vorschlag zur Reform des §218 und §219a. Irgendjemand muss das ja mal machen, wenn die Bundesregierung nicht aus den Schluppen kommt. Darf gerne übernommen werden. Ich erhebe darauf kein Urheberrecht. Zu lesen als Feministischer Zwischenruf auf der […]

#mithulogie – Baby als Lehrer

Heimat ist einer dieser Begriffe, die dekadenlang in der Mottenkiste verschwunden sind und plötzlich wieder auftauchen – und zwar überall! Und sie muffen noch ganz schön. Dabei kann man Heimat durchaus lüften und liebevoll füllen, nur wird das im Moment nicht gemacht, statt dessen ist Heimat ein Ausschlusskriterium geworden: Wer dazu gehört und wer nicht […]

Laudatio auf Shida Bazyar

Shida Bazyar hat einen der für mich bemerkenswertesten Romane des Jahres 2017 geschrieben, dafür wurde sie mit dem Uwe Jonson Förderpreis ausgezeichnet und – als wäre das noch nicht Grund genug, sich zu freuen – ich dürfte die Laudatio auf sie halten. Hier ist sie im vollen Text auf dem blog des KiWi Verlags: https://www.kiwi-verlag.de/blog/2017/10/04/laudatio-von-mithu-sanyal-auf-shida-bazyar-preistraegerin-des-uwe-johnson-foerderpreises-2017/ […]

#mithulogie: Sex ist nicht sexistisch

Ständig werden Freundinnen von mir auf sozialen Medien gesperrt, weil sie einen zu weiten Ausschnitt trugen oder weil ihre Inhalte zu sexuell sind. Und zwar – und das ist der Clou – nicht, weil facebook und co zu prüde seien, nein, sondern weil sie sie vor Sexismus bewahren wollen. Dazu wollte ich schon lange etwas […]

#mithulogie – ein Lynching-Museum, geht das? Es geht!

Montgomery, Alabama, ist vor allem für eines bekannt: für den Busboycott gegen die Jim Crow Politik des Rassismus und der Segregattion. 1965 führte Martin Luther King den March for Freedom von Selma nach Motgomery an. Und jetzt hat Montgomery ein Museum, das seinesgleichen sucht: das Legacy Museum mit dem National Memorial for Peace and Justice […]

Der Ursprung der Liebe (& der Ursprung der Welt)

Liv Strömquist ist eine der bekanntesten feministischen Comiczeichnerinnen in Schweden. Ihr Buch über die Vulva „Der Ursprung der Welt“ ist vor einem Jahr ins Deutsche übersetzte worden. Ich war sehr begeistert, nicht zuletzt. weil Liv Strömquist mein Vulva Buch ausführlich zitiert. Umso größer waren meine Erwartungen, als sie jetzt ein Buch über die Liebe geschrieben […]

#mithulogie – Wickeltische in Männertoiletten

In Zeiten wie diesen braucht es Lichtblicke. Ich habe lange nach guten Nachrichten gesucht und siehe da, es gibt sie: Köln hat gerade beschlossen, dass es ab jetzt Wickeltische nicht mehr nur auf Damentoiletten geben darf, und trägt ab jetzt der Tatsache Rechnung, dass sich alle Geschlechter um Kinder kümmern. Warum das wirklich wichtig ist, […]

#mithulogie – Der Hinduismus gehört zu Deutschland

Frohe Ostern und da wir gerade über Religion sprechen: Gehört der Osterhase nach Deutschland? Die Osterfeuer? Die Ostereier? Die Göttin Ostera? Das sind natürlich alles falsche Fragen. Deshalb stellt sie auch niemand. Genauso ist  „Gehört der Islam zu Deutschland“ eine falsche Frage. Als ich in Deutschland groß geworden bin, wurde sie ein wenig anders gestellt.  […]