Das Gunda Werner Institut macht eh tolle Sachen, eine davon sind die feministischen Zwischenrufe, die Feminist*innen einmal in der Woche auf ihrer Webseite veröffentlichen. Dieses Jahr bin ich Teil des Teams. Mein erster FZ beschäftigt sich – Überraschung, Überraschung – mit Köln und den Folgen und trägt meine derzeitige Lieblingsüberschrift:

PostKölnialismus

 

Thomas Wolf, www.foto-tw.de / Wikimedia Commons / CC BY-SA 3.0

In Kenia sollen Frauen ihren Männern den Sex verweigern, um sie an die Wahlurne zu treiben. Das fordert die Parlamentsabgeordnete Mishi Mboko. Neben Wahlen wurden auch schon Kriege und Bauprojekte durch Sex-Streiks beeinflusst. Die tolle Verena von Keitz von DRadio Wissen hat mich ins Studio eingeladen, um über Sex-Streisk zu sprechen.

Hier geht es zu dem Gespräch auf DRadio Wissen.

Ulrike Anne Bleier hat ein tolles Buch geschrieben. Ich durfte es als Buch der Woche auf WDR 5, Bücher – Das Literaturmagazin, besprechen. Hier kann man es nachhören.

 

Beitragsbild Edition Lichtung

Kussens komplekse kulturhistorie

Kussen har fået sin egen kulturhistorie. Det er den polsk-indiske tyske feminist Mithu M. Sanyal, der står bag bogen. Hun mener nemlig, at vulvaen har været gemt væk alt for længe.

Hier DK.

Femi-forfatter blæser til kamp for den naturlige kusse

Mithu M. Sanyal har været optaget af kussen og dens væsen hele livet.

Und hier Politiken.

Zum Weltfrauentag besuchte mich der Coolibri, eines der Düsseldorfer Stadtmagazine, und sprach mit mir über Geschlecht und die Welt. Hier nachzulesen.

Das Gunda Werner Institut lud mich zu einer Diskussionsveranstaltung über Sexarbeit ein und bat mich danach einen blogbeitrag zu schreiben.

 

Die beeindruckende Julia Korbik interviewte mich für Refinery29 zu dem Vergewaltigungsbuch. Hier kann man das Gespräch nachlesen.

Lea Susemichel bespricht mein neues Buch: „Leider gibt es keine adäquate deutsche Übersetzung für den englischen Begriff mind-blowing, doch genau das ist Mithu M. Sanyals neues Buch mit dem Titel „Vergewaltigung“: Es rüttelt an den Grundfesten unserer Überzeugungen …“

Hier kann man weiterlesen.

Ein Beitrag aus dem ORF, eigentlich im Radio, aber hier nachzulesen.

 

Beitragsbild

 

Hier kann man nicht nur eine Rezension, sondern auch Ausschnitte aus meinem Buch hören, gelesen von Jörg Petzold.