Am Montag, den 27.11.2017 wurde Navid Kermani 50 Jahre alt und erhielt den Staatspreis NRW. Als Fan seiner Reden habe ich mich sehr gefreut, eine Art WDR-Laudatio auf ihn schreiben zu dürfen. Hier geht es zu dem Geburtstagsbeitrag auf WDR 5 Scala:

https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/wdr5-scala-aktuelle-kultur/audio-nrw-staatspreis-fuer-navid-kermani-100.html

und hier geht es zu dem etwas kürzeren, aber auch schönen Beitrag auf WDR 3 Mosaik:

https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr3/wdr3-mosaik/audio-navid-kermani-macht-deutschland-schoener—ein-portraet-100.html

und hier noch etwas kürzer, aber immer noch schön WDR 5, Morgenecho

https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/wdr5-morgenecho-beitraege/audio-staatspreis-von-nrw-fuer-navid-kermani-100.html

Das Foto ist von Stefan Flöper und zeigt – natürlich – Navid Kermani.

Wer hat Angst vor Pippi Langstrumpf? Anscheinend ein Bibliotheksbesucher in Schweden, der Anzeige erstattete, dass in einem öffentlichen Gebäude Kinder gefährdet seien. Legal? Illegal? Scheißegal?

Erfahrt alles in meiner Mithulogie-Kolumne in der taz:

http://www.taz.de/Archiv-Suche/!5461115&s=&SuchRahmen=Print/

#metoo hat es bis in die Nachrichten geschafft. Mehrfach. In den Tagesthemen wurde ich zu meiner Meinung gefragt. Das war meine erste Schaltung im Fernsehen, vorher bin ich zwar interviewt worden und war in Sendungen, aber immer mit der Person, mit der ich gesprochen habe im selben Studio und nicht durch einen Knopf im Ohr verbunden.Iich habe mich immer zeitverzögert gesehen/gehört, deshalb habe ich meinen wichtigste Punkt vergessen, nämlich dass #metoo zeigt, dass sexualisierte Gewalt nicht etwas ist, was von außen in unsere Gesellchaft hineingetragen wurde, dass das nicht die anderen, die Muslime etc. sind, sondern dass das ein gesamtgesellschaftliches Problem ist, das wir gemeinsam angehen müssen.

Trotzdem habe ich glaube ich die wichtigsten Sachen erwähnt. Und hier ist der Beitrag in der ARD Mediathek:

https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-343287.html

Am Tag vor dem Reformationstag durfte ich im FFT in Düsseldorf einen Abend mit Laurie Penny hosten und es war grandios. Aber viele konnten nicht kommen, weil ja Reformationstag am nächsten Tag war und sie in fernen Städten andere tolle Dinge machen mussten. Deshalb gibt es jetzt eine second chance, ja manchmal ist das Leben großartig. Das FFT hat die Veranstaltung aufgezeichnet und Ihr könnt sie hier nachhören:

https://fft-duesseldorf.de/media/2065-2/

https://fft-duesseldorf.de/media/2065-2/