Heimat ist einer dieser Begriffe, die dekadenlang in der Mottenkiste verschwunden sind und plötzlich wieder auftauchen – und zwar überall! Und sie muffen noch ganz schön. Dabei kann man Heimat durchaus lüften und liebevoll füllen, nur wird das im Moment nicht gemacht, statt dessen ist Heimat ein Ausschlusskriterium geworden: Wer dazu gehört und wer nicht und wer das bestimmen kann und … Nach Joachim Gaucks Aussagen zu Heimat in der Heimat-Sonderausgabe der BILD, hier meine Antwort darauf in der taz:

http://www.taz.de/!5513579/

Das Foto ist von Inferis

 

Shida Bazyar hat einen der für mich bemerkenswertesten Romane des Jahres 2017 geschrieben, dafür wurde sie mit dem Uwe Jonson Förderpreis ausgezeichnet und – als wäre das noch nicht Grund genug, sich zu freuen – ich dürfte die Laudatio auf sie halten. Hier ist sie im vollen Text auf dem blog des KiWi Verlags: https://www.kiwi-verlag.de/blog/2017/10/04/laudatio-von-mithu-sanyal-auf-shida-bazyar-preistraegerin-des-uwe-johnson-foerderpreises-2017/