Das hat mich in den letzten Tagen am meisten aufgewühlt: Am 21.4.2019 wurde Tonou Mbobda, ein freiwilliger Patient in der offenen Psychiatrie, gegen seinen Willen medikamentalisiert und fixiert. Zeugen sprachen von gewalttätigen Szenen, er verlor das Bewusstsein und starb wenige Tage später.

Heute startete am Landgericht Düsseldorf die Zeugenvernehmung im Fall des Syrers Amad A., der auf Grund einer – möglicherweise absichtlichen – Verwechslung verhaftet worden war, monatelang unschuldig in Kleve im Gefängnis saß und schließlich durch einen Brand in seiner Zelle starb. Ein Fall von solcher Tragik, dass er nur eine Ausnahme sein kann. Doch dann stellte sich heraus, dass in NRW noch zwei weitere Männer auf Grund von Verwechslungen im Gefängnis saßen. Beide hatten keine deutsche Staatsbürgerschaft.

Jetzt wendet sich die Black Community mit einem offenen Brief an die Medien, sich mit institutionalisiertem Rassismus auseinander zu setzen. Doch was ist institutionalisierter Rassismus?

Hier meine kleine Einführung

https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/wdr5-politikum-kommentar/audio-was-ist-rassismus—und-wenn-ja-wie-viele-100.html

Das Bild stammt von Tony Webster und ich verwende es unter der Common Media Lizenz.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.