Schon eine Weile her… Im papierstau Podcast wurde die Longlist des deutschen Buchpreises besprochen. Hier gibt es die Folge zum nachhören.

Anne-Sophie Scholl schreibt über kulturelle Diversität in der deutschsprachigen Literatur.

Hier geht es zum Beitrag.

Für den BR Kultur. Bühne. schrieb Katja Engelhardt über einen interessanten Fall von transracial Identity. Unter anderem wendet sie sich dabei an die Lektüre von Identitti.

Noch ein kleiner Nachtrag zum Deutschen Buchpreis und weil es im Winter kalt wird:
Die Shortlist nominierten, darunter auch Identitti gibt es als Hörbuch.

 

Identitti wird gelesen von Cynthia Micas.

Cornelia Zetzsche und Senthuran Varatharajah luden ein zur langen Nacht der Diversität im Köllner Theater GLORIA.

Hier geht es zum Beitrag. Den Link zum nachhören folgt mensch unter der Überschrift.

Die Stadt Ludwigshafen hat mich mit dem Ernst Bloch Preis ausgezeichnet. Eine Ehre über die ihr hier mehr lesen könnt.

The little queer review hat eine umfangreiche Rezension über Identitti veröffentlicht.

Hier geht es zu „Ein jüngstes Gericht des Wahnsinns“

Hier geht es zu einem Essay, den ich mit René Schlott zur Wahlbeteiligung bei der Bundestagswahl:

15 Millionen Menschen haben nicht gewählt