Mit dem so klugen wie freundlichen Björn Jager über Bücher zu sprechen ist immer eine Freude, dieses Mal ganz besonders!

Im Papierstau Podcast wird Identitti besprochen Danke für die lieben Worte an das Buchcover und die interessante Besprechung der Crazyness und Aktualität!

 

Update: Wir haben gewonnen! Ein Sender liest ein Buch liest Identitti!

Fantastisch, herzlichen Dank an alle, die abgestimmt haben. Jetzt könnt ihr unter diesem Link an der Unterhaltung über Identitti teilnehmen!

„Drei Literaturliebhaber aus unserer Redaktion stellten je ein Buch vor, von dem sie meinen, dass es sich zu lesen lohnt. Jetzt steht fest, welches Buch wir alle gemeinsam lesen und später in „Bloß kein Stress“ besprechen: „Identitti“ von Mithu Sanyal.“

 

 

 

Beim SWR 1 wird derzeit abgestimmt, welches Buch der gesamte Sender zusammen lesen soll. Identittit hat es zur Auswahl der letzten drei geschafft. Stimmen Sie ab! Ich liebe dieses Format!

Hier geht es zur Abstimmung.

 

Mithu Sanyal und Asal Dardan: Die Wir-Identität

 

In diesem Artikel stellt Leila Essa die Frage nach einer >>Wir<< Identität in der kollektiven Erfahrung der Vereinzelung in Asal Dardans fantastischem Essayband Betrachtungen einer Barbarin und meinem Roman Identitti. Wie sich diese Gemeinschaften in und jenseits der Romane formieren ist nicht zu letzt auf die Leistung dieser klugen Denkerin zurückzuführen, die in diesem Artikel demonstriert, wozu Literaturkritik fähig ist. Vielen Dank!

 

Am 19. Februar in der taz erschien dieses Interview, das Eva Tepest mit mir geführt hat. Wir sprachen über Identifikationsfiguren, rücksichtsvolle Grenzüberschreitungen auf dem Trainingsplatz der Literatur.

Am 20. März traf ich mich im Instagram Live-Stream mit meinem Lektor Florian Kessler, um über Identitti, Gesellschaft, Identität(en), Teilhabe, Empathie und Liebe zu sprechen. Das einstündige Gespräch findet ihr im Instagramprofil des Hanser Verlags und hier:

Im Gespräch mit Sally-Charell Delin ergründen wir die Entstehungsmotivation meiner Bücher und schwärmen (mal wieder) von Kali! Eine Sendung im SR Kulturradio Literatur im Gespräch vom 24.02.2021

Tobias Kniebe schreibt in der SZ über Identitti, Albernheit und meinen griechischen Chor auf Twitter.

Artikel vom 17. Februar 2021

„Schwarz-Weiß-Denken! war der Titel der Sendung, aber es war eine überhaupt nicht schwarz-weiße Diskussion im BR mit der tollen Andrea Geier, Redaktion hatte die wunderbare Sybille Giel. Hier könnt Ihr den Beitrag hören.

Ich verwende das Bild unter der Common Media Lizens, Copyright hat Nicola, Wikimedia Commons, CC-by-sa 4.0

Sneak Preview auf meinen Roman im Buchreport. 9 Fragen an Debütant*innen + 1 an den*die Lektor*in.

Mein Roman in drei Sätzen

(Foto: Guido Schiefer)

Saraswati ist Professorin für Postcolonial Studies und (Medien)Star der Debatten um Rassismus und Identität(en) in Deutschland. Doch dann kommt heraus, dass Saras­wati in Wirklichkeit weiß ist, und während draußen der Shitsturm tobt, geht ihre Studentin Nivedita zu Saraswati, um von ihr Antworten zu bekommen. Außerdem geht es noch um Sex.

Hier könnt Ihr die weiteren Antworten lesen.