Beiträge

Ich bin ja Fan von Barbara Streidl und Susanne Klingner, deshalb war ich umso glücklicher, als sie mich eingeladen hatten, auf dem Frauenstudienkongress in München einen Vortrag zur Zukunft … unser aller Zukunft … der Zukunft der Bewegung … der besten aller denkbaren Zukünfte … oder worüber ich halt gerne reden wollte zu halten. Ich wollte über Liebe reden. Und ich bin ganz bezaubert, dass der Vortrag online ist.

Hier könnt Ihr ihn entweder als podcast – auf dem mighty lila podcast – hören oder als Video anschauen:

https://lila-podcast.de/lila106-liebe-deinen-feminismus-wie-dich-selbst/

Hier ein Foto mit einer Technologie aus dem frühen 20. Jahrhundert, das ist Retroironie, ganz groß im Kommen;-)

Ich bin sehr beeindruckt von Eva Illouz Arbeiten zu Liebe, ich finde sie super analysiert … aber. Jetzt muss es weiter gehen. Vor allem in ihrem aktuellen Buch hatte ich irgendwann das Gefühl: Ja, Eva, das ist alles richtig, das macht der Kapitalismus mit der Liebe, aber gleichzeitig ist die Liebe die beste Waffe gegen den Kapitalismus.

Deshalb habe ich mich sehr gefreut, als ZDF Aspekte mich zu dem Buch interviewt haben. Hier ist der gesammte Beitrag mit Interview mit der großen Eva Illouz und gegen Mitte & Ende auch mit mir:

https://www.zdf.de/kultur/aspekte/ist-liebe-heute-unmoeglich-eva-illouz-rechnet-ab-102.html

Vor 200 Jahren wurde Marx geboren und das hat die Welt verändert. Wie Terry Eagleton so schön sagt: „Very few thinkers, as opposed to statesmen, scientists, soldiers, religious figures and the like, have changed the course of actual history as decisively as its author. There are no Cartesian governments, Platonist guerilla fighters or Hegelian trade unions.“

In den letzten 200 Jahren wurde Marx missbraucht und missverstanden, für überholt erklärt und in den Mülleimer der Geschichte geschmissen. Doch Totgesagte leben länger. Und gerade erlebt Marx eine Renaissance. Sollten wir also (wieder oder weiter) Marx lesen?

Diese Frage stellte WDR 5, Scala, an Ulrich Horstmann und mich. Hier könnt ihr unser pro & contra hören und lesen:

https://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/scala/karl-marx-kommentar-100.html