Beiträge

Es ist inzwischen schon über ein Jahr her, dass die #metoo Debatte massiven Aufwind bekam. Seitdem ist viel wichtiges passiert, und viele Menschen haben sich an der Debatte beteiligt. Da bleibt es nicht aus, dass es auch Kritik gibt. Die taz bat mich, für ihre #metoo-Jubiläumsausgabe, über die Kritik nachzudenken.

Hier ist das Ergebnis:

http://www.taz.de/!5540427/

Das Foto ist von Jason Wilson und ich verwende es unter der creative commons Lizenz

Ich habe so viele Interviews zu #metoo gegeben, dass ich ein wenig den Überblick verloren habe. Hier alle Gespräche zu diesem Thema, dich ich in den letzten Monaten verpasst habe zu posten.

Ein wirklich schönes Gespräch im BR:

https://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/kulturwelt/zur-rhetorik-von-metoo-102.html

Deutschlandfunk Nova ist immer erfrischend:

https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/frauenrechte-was-hat-metoo-bei-uns-gebracht

Und natürlich mein Heimatsender WDR direkt in dreifacher Ausführung und trotzdem immer ein wenig anders:

https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr3/wdr3-resonanzen/audio-metoo-in-deutschland-100.html

https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/wdr5-morgenecho-interview/audio-metoo-wenn-es-vorwuerfe-gibt-wie-gehen-wir-damit-um-100.html

https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/wdr5-scala-aktuelle-kultur/audio-metoo-und-kein-ende-100.html

Das Bild auf der Startseite ist von Wolfmann.

Ich sagte bereits, dass ich dieses Jahr über Utopien nachdenken möchte, über gelebte Liebe und best-practice Modelle.

Dies ist mein feministischer Zwischenruf, der sich mit der Silvesternacht in Köln 2017/18 beschäftigt, mit racial profiling und damit, wie das nächstes Jahr ein absolutes lovefest werden kann … oder zumindest ein wenig in die Richtung denkt.

Change the world one new year’s eve at a time.

Hier geht es direkt zur Gunda Werner Stiftung und meinem Zwischenruf:

https://www.gwi-boell.de/de/2018/02/07/utopia-now

Nachdem jetzt auch ein deutscher Regisseur von Schauspielerinnen der sexuellen Belästigung und Vergewaltigung angeklagt ist, lud mich WDR 3, Resonanzen, ein über sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz zu sprechen. Hier könnt Ihr das Gespräch hören:

https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr3/wdr3-resonanzen/audio-metoo-in-deutschland-100.html