Beiträge

Einige von euch haben mir heute mit euren Gedanken und Meinungen geholfen, einen Zwischenruf zu dem Rummel um Goldjunge Erdogan zu schreiben. Genauer gesagt über die vier Meter hohe Statue von Erdogan, die auf Betreiben des Staatestheaters im Ramen der Biennale in Wiesbaden aufgestellt wurde. Das Thema der Biennale war passenderweise: „Bad News“. Hier ist mein Zwischenruf auf WDR 3, Resonanzen:

https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr3/wdr3-resonanzen/audio-zwischenruf—erdogan-gaert-100.html

Das ist übrigens nicht ein Bild der Statue von Erdogan in Wiesbaden, sondern eine des goldenen Rathausmanns in Dresden – allerdings in der selben Pose! Fotografiert wurde das Bild von Jens Maus und ich darf es hier gemeinfrei verwenden.

Ständig werden Freundinnen von mir auf sozialen Medien gesperrt, weil sie einen zu weiten Ausschnitt trugen oder weil ihre Inhalte zu sexuell sind. Und zwar – und das ist der Clou – nicht, weil facebook und co zu prüde seien, nein, sondern weil sie sie vor Sexismus bewahren wollen. Dazu wollte ich schon lange etwas schreiben. Jetzt habe ich es direkt an zwei Stellen getan. Einmal im aktuellen Philosophie Magazin.

Und einmal in meiner Mithulogie-Kolumne in der taz:

http://www.taz.de/!5505760/

Das Bild ist von Millylove60